Behinderten WC (mit Euroschlüssel)

Euroschlüssel für Rollstuhlfahrer

 

Der Euroschlüssel kann von schwerbehinderten Menschen erworben werden, die auf die Nutzung behindertengerechter Toiletten angewiesen sind. Alle mit dem Rollstuhlfahrersymbol gekennzeichneten Behindertentoiletten, auch an Autobahnrastplätzen, -raststätten und -tankstellen in Deutschland und im europäischen Ausland können mit dem Schlüssel geöffnet werden. Den Schlüssel erhalten schwerbehinderte Menschen mit den Merkzeichen aG , B , H oder Bl oder GdB von mindestens 70 % und Merkzeichen G oder einem GdB von 80 oder 100 %. Schwerbehinderte Menschen, bei denen ein GdB von weniger als 70 % vorliegt oder die nicht im Besitz eines Schwerbehindertenausweises sind, jedoch an MS, Inkontinenz, Colitis ulcerosa, MorbusCrohn oder vergleichbaren Darmerkrankungen leiden, können ein Dokument vorlegen, aus dem diese Beeinträchtigung hervorgeht.

Benötigte Unterlagen: Schwerbehindertenausweis (Merkzeichen aG), ggf. beidseitige Kopie des Schwerbehindertenausweises

Gebühren: 20 EUR für Selbstabholer

Kontakt: Paritätischer Kreisverband Wolfsburg, Saarstraße 10a, 38440 Wolfsburg,
Tel. 05361 – 29 50 20

 

Behinderten WC (mit Euroschlüssel)

17.11.2015

Sauber: Fünf neue City-WCs sind schon instaliert

Nur die Anlage in Detmerode folgt erst Anfang 2016; 11.2015mehr

Kategorie: Behinderten WC (mit Euroschlüssel), Inklusion/Behinderung